Unterricht


Erfahrung
Unterrichtserfahrung seit über 20 Jahren
Im Lauf dieser Jahre habe ich hunderte von Schülern und Schülerinnen im Alter von 5-65 auf den verschiedensten Schlaginstrumenten ausgebildet.
  • Während des Studiums freier Mitarbeiter einer Musikschule im Münchener Raum
  • Seit 1991 freiberuflicher Schlagzeug-Lehrer (Diplom)
  • Seit 1996 Schlagzeuglehrer an der Musikschule Markgräflerland in Neuenburg
Methoden

Über 50 CDs mit allen Stilrichtungen und Schwierigkeitsgraden zum NachspielenDrumsgif
Die meisten Schlagzeuger wollen früher oder später (meistens schon früher) in einer Band spielen. Daher wird gleich ab der ersten Schlagzeugstunde geübt, mit Musik zu spielen. Dafür habe ich Hunderte von Aufnahmen nach Schwierigkeitsgrad geordnet und in leichter Notenschrift aufgeschrieben. Schon in der ersten Stunde hören wir ein leichtes, langsames Stück an und spielen den Schlagzeug-Part zusammen nach. Nach einigen Wochen kann der Schüler schon viele Stücke mitspielen. Langsam steigt dann der Schwierigkeitsgrad und das Tempo der Stücke... Dafür wurden Aufnahmen aus (fast) allen Stilrichtungen ausgewählt: Rock, Pop, Hip-Hop, Blues, Ska, Reggae, Samba, Funk, Fusion, Jazz, Big-Band...

 

Die meisten erhältlichen Play-Along-CDs zum Mitspielen für Fortgeschrittene
"Play-Along" sind Aufnahmen, bei denen ein Instrument fehlt, das man dann selbst dazuspielen kann.
Bei "Play-Along" Aufnahmen für Schlagzeug ist eine komplette Band aufgenommen, aber es fehlt die Schlagzeug-Stimme, die dann der Schüler spielen kann. Dies ist eine Herausforderung für fortgeschrittenere Schüler.

 

Von mir selbst verfasste Schlagzeugschulen
Obwohl ich eine große Bibliothek mit Schlagzeugliteratur angelegt habe, war es immer schwierig, geeignetes Material für den Unterricht zu finden.
Die meisten Autoren von Schlagzeugschulen sind Studio- oder Live-Musiker, die nicht regelmäßig unterrichten. Daher haben sie das Gespür verloren, was ein Anfänger können kann und wie schnell man im Unterricht vorgehen sollte. Oft sind nur wenige Seiten brauchbar, oder es gibt zu jedem Thema zu wenig Material, oder sie schreiten viel zu schnell voran.
Deshalb habe ich selbst eine mehrbändige Schlagzeugschule   geschrieben, mit der man wirklich täglich daheim und wöchentlich im Unterricht arbeiten kann und die praxisnah ohne unnötige Übungen direkt zu dem Ziel führt, selbst Musik machen zu können. Die Lehrbücher sind direkt bei mir erhältlich. 


Umfangreiche Bibliothek an Schlagzeugschulen und Noten

Die Zeiten, in denen man Schlagzeug nur nach Gehör spielte, sind schon lange vorbei....
Es gibt inzwischen einen internationalen Standard, um Schlagzeug-Rhythmen zu notieren. Diese Noten sind sehr logisch und übersichtlich aufgebaut und wesentlich leichter zu lernen als z.B. Klaviernoten. Aus dem riesigen Notenangebot für Schlagzeug suche ich immer noch ständig das Wichtigste, Beste und Neueste für die Schüler heraus und bereite es für den Unterricht auf.

Ziele
  • Freude an Musik und am Rhythmus
  • Lernen des Spielens mit Musik zum Training für eigene Bands
  • Das Erlernen der verschiedenen Grundrhythmen (engl.: „Groove“)
  • verschiedenen Variationen zu diesen Grooves: die Fills
  • Snare-Technik: die verschiedenen Wirbelarten, die 26 Rudiments (Wirbel, Paradiddle, Flam)...
  • Schlagzeugsolos: Nach Noten und frei improvisiert
  • Vermittlung eines breiten Spektrums des modernen Schlagzeugs
  • Auf Wunsch nicht nur Drumset, sondern (fast) alle Schlaginstrumente
Ort
In einem kleinen, aber feinen Schlagzeugstudio in Freiburg-Herdern (5 min. mit dem Auto von Freiburg-Innenstadt).
Mit 2 Drumsets, Tablas, Congas, Bongos, Djembe, Glocken, Shakern, Tamborim, Tempelblocks...
Übungsmöglichkeit
Gegen eine geringe zusätzliche Gebühr ist es möglich, das Studio auch zum Üben zu nutzen.
Leihinstrumente sind vorhanden